Titelstory

WIE NEU

WIE NEU

Können Sie sich noch an Ihren ersten Job erinnern? Mit 14 oder 15? Vielleicht Zeitungsaustragen morgens um halb fünf? An Ihre erste Sinnkrise? Mit 18. Mit 30. Oder mit 40? Wer weiß das schon so genau. Wann man jedoch das erste Mal den Gedanken hatte, sich endlich selbständig zu machen, wann man ein kleines Unternehmen gegründet hat, das weiß man hingegen noch ziemlich sicher. Auch wann man das erste Mal gescheitert ist. Wie und wo es passiert ist. Kann genauestens diesen seltsamen Nachmittag beschreiben, an dem es hieß: das wars dann wohl. Sieht den Ort genau vor sich, die bedrückten Gesichter, spürt diese Hoffnungslosigkeit ein zweites Mal. Vielleicht hat man sich eine Flasche Rotwein gekauft, ist in den Wald gegangen und hat sich erst einmal betrunken. Hat Jahre gebraucht, um wieder Mut zu fassen. Vielleicht ging es deutlich schneller.

Es ist nunmal eine hohe Kunst frei zu leben, Unternehmen zu gründen, Mitarbeiter zu beschäftigen, Wachstum zu generieren. Immer wieder aufzustehen, wenn Rückschläge passieren. Sich den Staub von den Knien zu klopfen und ein Lächeln aufzusetzen. Denn was bei all dem Hype um so schnell zu generierend scheinende Start-Ups vergessen wird, ist der enorme und langwierige Aufbau im Vorfeld, bis es zum erfolgreichen Durchbruch kommt. Wissen ist erforderlich, Hingabe, man muss brennen für seine Ziele. Niemand wird über Nacht erfolgreich, auch wenn es manchmal den Anschein hat.

Dennoch ist es mehr als lohnend, immer wieder neu anzufangen. Sich wie ein Pionier zu fühlen, die Welt zu erobern. An sich zu arbeiten, um sich zu entwickeln und über sich hinaus zu wachsen. Auf sich selbst zu hören und sich treu zu bleiben. Und manchmal ist es dann ganz einfach ratsam, sich mal hinzusetzen. Aus dem Fenster zu blicken, auf die Schönheit des Lebens. Und sich die Frage zu stellen, ob man sich jemals reich und erfolgreich gefühlt hat. Auf jeden Fall damals, als junger Mensch, beim Zeitungsaustragen. Vielleicht war da diese freundliche Bäckerin, die einem jeden Morgen ein Brötchen zusteckte. Das Gebäck war immer noch warm, und der Duft umhüllte einen wie ein Kokon aus Geborgenheit. Man hatte jede Menge Spaß am Leben, freute sich über die selbst erworbenen kleinen Scheine. Und schon startete draußen ein neuer Tag. Mit einem Übermaß an Schönheit, Glanz und Reichtum, kaum auszuhalten. Momente, Gefühle, die bei all dem energischen, täglichen Streben nicht vergessen werden sollten. Sie können ein Leben lang als Quelle dienen.

Wir wünschen Ihnen eine großartige Weihnachszeit. Jede Menge gebratene Tauben, die Ihnen in den Mund fliegen. Und natürlich einen fiulminanten Start in ein neues Jahr. Seien Sie entspannt, großzügig und großmütig. Das Leben zahlt immer mit Liebe und Erfolg zurück.

LUXURY COACHING TRAVEL REAL ESTATES

HARBOR steht für ein hochklassiges Miteinander der Besten aus den Bereichen Finanz, Coaching, Medizin, für interessante Erfolgsgeschichten geliebter Luxusartikel, für Insiderwissen in Sachen Lifestyle, Travel und Gourmet, für jede Menge Schnickschnack, den Männer und Frauen so lieben, aber auch für philosophische Inhalte, ausgesuchte Tipps und großartige Hilfestellungen renommierter Coaches.

HARBOR, the German quarterly luxury lifestyle magazine covers coaching, business, luxury, lifestyle, travel, beauty and medicine. Thus we filter the best addresses, topics and items and in each issue introduce the most interesting of them. An all-engrossing concept, encompassing all the valuable areas of life, suggests the rewards in life on the highest level. True luxury is celebrated, new goals and values are pointed out.

Mediadaten (de)

Download hier

Media Data (en)

Download here

Kontakt

REDAKTION
Tremmlallee 1
82031 Grünwald
T +49 (0)89 69 38 80 69
redaktion@harbor-magazin.de

HERAUSGEBER / ANZEIGENLEITUNG
PUBLISHER / HEAD OF ADVERTISING

Alex Lewinsky
T +49 (0) 89 89 05 97 12
Mobil +49 (0) 179 76 74 396
lewinsky@harbor-magazin.de

CHEFREDAKTEURIN
EDITOR IN CHIEF

Elke Bauer
T +49 (0) 89 .69 38 80 69
Mobil +49 (0) 163 300 100 3
bauer@harbor-magazin.de

* mandatory